Prof. Dr. med. Kozijavkin

Prof. Dr. med. Kozijavkin
Prof. Dr. Kozijavkin ©Internationale Rehabilitationsklinik

Prof. Dr. med. Kozijavkin (* 9. Juni 1947) hat das System für Intensive Neurophysiologische Rehabilitation vor über 30 Jahren entwickelt. Er ist Direktor der Internationalen Rehabilitationsklinik.

1992 verfasste er seine Dissertation über „Die manuelle Therapie in der Rehabilitation von unter infantiler Zerebralparese Leidenden“.

1996 schrieb er seine Doktorarbeit zum Thema „Die strukturell-funktionellen Störungen der zerebralen und den Rücken betreffenden Strukturen bei infantiler Zerebralparese und das Rehabilitationssystem für diese Patienten“.

Auszeichnungen:

Prof. Dr. med. Kozijavkin  genießt internationale Bekanntheit. U. a. wurde er mit der Medaille des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Sozialordnung „Für Verdienste bei der Hilfe für Kindern mit Behinderung“ ausgezeichnet.

Außerdem wurde 2006 mit dem Jaroslaw-Mudryy-Orden der V. Stufe und im Herbst 2009 mit der Ehrenurkunde des ukrainischen Ministerkabinetts geehrt.

Wissenschaftliche Arbeit:   

Weil die Klinik neben der Behandlung auch Forschung betreibt, existieren mehrere wissenschaftlich Arbeiten und kontrollierte Studien über die Wirkung der Intensiven Neurophysiologischen Rehabilitation. Leider sind diese in Ukrainisch geschrieben.

Die Klinik arbeitet mit der medizinischen Schupyk-Fortbildungsakademie Kyiv, dem Ukrainischen Wissenschaftlichen Forschungsinstitut für klinische und experimentelle Neurologie und Psychiatrie, der medizinischen Universität Lviv, dem Münchner Kinderzentrum und dem Karolinska-Institut zusammen.

Auf Grund des wachsenden Interesses an dieser Behandlung wurde sie bereits auf vielen nationalen und internationalen Kongressen und Konferenzen vorgestellt. Beispielsweise auf der Europäischen Akademie für Kinder mit Behinderung, dem Internationalen Verband der Kinderneurologen, dem Amerikanischen Rehabilitationskongress, der Europäischen Föderation der neurologischen Gesellschaften und vielen anderen.

Im März 2009 wurde das „System der Intensiven Neurophysiologischen Rehabilitation“ auf der „Internationalen Konferenz zu Fragen der sozialen Anpassung von Behinderten“ im Europäischen Parlament in Brüssel diskutiert.